Südoststeirische Hügelland-Weinstraße
Details

Im Auf und Ab durchs Südoststeirische Hügelland…

In Frutten-Gießelsdorf, an der Klöcher Weinstraße, beginnt die „Südoststeirische Hügelland-Weinstraße“. Diese führt entlang der L 256 in Richtung Westen in das durch Klima und Lage begünstigte Weinland „Rosenberg“, gesäumt von den Weingärten von Neusetz und Hof. Es öffnet sich der Blick auf den Kirchberg Straden.

Beim Klapotetz in Straden führt der Weg talwärts nach Wieden. Im Ortsgebiet sieht man rechter Hand den Ried „Klausen“. Vorbei an steilen Weinhängen führt die Straße über Nägelsdorf nach Hofstätten, über den Hofstättner Berg nach Khünegg, und weiter neben den Weingärten des Oberberges nach Perbersdorf. Hier biegt man in die Landesstraße nach Bierbaum ab. Bei der Frauensäule geht es gerade auf den Bierbaumberg. Nun geht es einige Kilometer den Kamm nach Süden entlang, über Steinriegel, Perbersdorf und Kalvarienberg, umrahmt von Weingärten, mit einem herrlichen Ausblick, sowohl ins Koralpengebiet, wie auch nach Slowenien. Vom Kalvarienberg gelangt man auf die Landesstraße nach St. Peter a. Ottersbach.

Im Zentrum von St. Peter a. Ottersbach endet die „Südoststeirische Hügelland-Weinstraße“, und beginnen gleichzeitig die drei idyllisch angelegten St. Peterer Weinwanderwege. Unterwegs sollten Besucher immer wieder kurze Pausen einlegen, es sich am Wegesrand bequem machen und sich an der herrlichen Aussicht über die sanft geschwungene Hügellandschaft erfreuen.

Sehenswertes an der Südoststeirischen Hügelland-Weinstraße

Lade...