Harmonielehre
Details

Wichtige Punkte für die Harmonie von Speisen und Wein

Das Verhältnis zwischen Süße und Säure
Ein säurebetonter Wein wird durch Zucker in jeglicher Form aggressiver.

Das Verhältnis zwischen Säuren zueinander
Essig- und Milchsäure addieren sich mit der Wein- und Apfelsäure im Wein unangenehm.

Süße und Süße zueinander
Zucker und Zucker addieren sich nicht, sondern heben sich gegenseitig auf.

Salz und Säure zueinander
Salz und die Säuren im Wein addieren sich gleich wie Essig- oder Milchsäure mit der Weinsäure.

Salz und Zucker zueinander
Salz in den Speisen (vor allem in Käse) und Zucker (Restzucker im Wein) gleichen sich aus.

Bitterstoffe und Tannin zueinander

Bitterstoffe in Gemüse und Salat addieren sich mit dem Tannin (Gerbstoff) des Weines. Vor allem bei Rotweinen oder Barriqueweinen.

Bitterstoffe und Restzucker zueinander
Der Restzucker in halbtrockenen Weinen wirkt ausgleichend zu Bitterstoffen in Speisen (z.B. Chicorée).

In weiterer Folge sind noch sehr viele andere Faktoren zu berücksichtigen. Insgesamt ist das Thema WEIN UND SPEISEN fast unerschöpflich und dabei kann alles nur subjektiv sein.

Lade...